Mein Traumjunges war mal ein mutiges Kind.
Jetzt traut es sich kaum noch hinaus.
Es scheint sich zu schдmen, versteckt sich I'm Spind,
Sieht blass wie ein Heuschnupfen aus.

Oft flog es hinauf auf das Dach.
Es sang mich I'm Morgengrauen wach.
Jetzt gдhnt es nur mьd,
Jetzt vergisst es sein Lied,
Jetzt liegt es den ganzen Tag flach.

Mein Traumjunges hielt die Hoffnungen wach.
Es traute den Menschen was zu.
Es boxte mich sanft in die Rippen und sprach:
Versuch es doch! Wer, wenn nicht du!

Doch weil dauernd irgendwer rief:
Vergiss es! Mann, bist du naiv!
Nur Grinsen und lдstern:
Du bist ja von gestern!
Drum hдngt ihm das Kцpfchen so tief.

Mein Traumjunges will nicht der Trottel mehr sein.
Es lьmmelt sich faul in den Stuhl.
Gibt sich abgeklдrt und lacht so gemein,
Macht Witze, sagt stдndig: Bleib cool!

Wo bist du, mein Traumtier, mein Licht,
Mein leuchtender Stern I'm Gesicht?
Fьhl mich so allein,
Ohne Traum geh ich ein!
Mein Traumjunges, hцrst du mich nicht!
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Mein Traumjunges Lyrics

Gerhard Schone – Mein Traumjunges Lyrics