In des Berges finstrer Hцhle
Grдbt der Bergmann Augustin
Nach Brillanten seiner Tanten
Mit der Tochter Clementin.

Zart wie'n Gaul war seine Tochter,
Ihre Haare waren grьn.
Und die groЯen Heringsdosen
Trug als Schuhe Clementin

Oh mein Darling...

Und vom Grunde trieben Blasen
RiesengroЯ, wie'n Zeppelin
Doch ich Schlimmer bin kein Schwimmer!

Oh mein Darling...

Ich vermisse ihre Kьsse,
Und ich leg mich traurig hin.
Kьss' seit gestern ihre Schwestern
Und vergesse Clementin

Oh mein Darling...
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Clementin Lyrics

Gerhard Schone – Clementin Lyrics