Antichrist!

Aus dem Unterleib reiЯt sich ein Wesen
Es lacht, doch es ist tot geboren
Auf der Welt noch nie gewesen
I'm Kinderleib, die Seele schwarz, das Herz gefroren

Antichrist!

Ich schenke dir die Welt, mein Kind
Auf dass sie durch dein Leben I'm Blut ertrinkt
Eine schwarze Seele dir gegeben
Wirst du tot sein und doch leben
Lehre ihnen was in glьhendem Buche steht
Auf das die Menschheit lerne und untergehe

Tanz, mein Kind, mit den schwarzen Engeln, die in jedem Schatten spielen
Erhцre ihre Lieder, in denen Seelen sich verlieren
Schenk den Menschen, was sie begehren von Norden, Osten, Sьden, West
Doch gib ihnen nur, was sie verdienen... Ausgedцrrte Leiber und die Pest!

Das Kind der Finsternis, das niemals spricht
Entzug des Lebens, wandelt fern dem Licht
Der Hass gegen Gott, der in ihm schreit
Die Gцtzenbilder bluten, die Welt neu geweiht!

Antichrist!

Du sollst mit Christenmenschen spielen, bis ihre Seelen sich in Glut verlieren
Treib sie fern den Engelstoren
Gib ihrem Geist, was sie verloren
Schenk ihnen einen Kuss
Lass sie lдstern und schenk ihnen die Fleischeslust!

Tanz, mein Kind, mit den schwarzen Engeln, die in jedem Schatten spielen
Erhцre ihre Lieder, in denen Seelen sich verlieren
Schenk den Menschen, was sie begehren von Norden, Osten, Sьden, West
Doch gib ihnen nur, was sie verdienen... Ausgedцrrte Leiber und die Pest!
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Antichrist Lyrics

Camulos – Der Antichrist Lyrics