GroЯe Blume, dunkle Rose
Lдchelst und die Herzen toben
Dunkle Engel weinen leise
An deiner Schulter herzzerreiЯend

Suchen taumelnd wie verloren
Fernen Gдrten zu entkommen
Tragen nie geahnte Sehnsucht
Bedeutungsschwer die Herbstzeitlosen

Zwischen tausend Cherubinen
Scheint dein Rot in unsern Morgen
Nie geahnte Namenlose
Voller Sinn und voller Sinnen

In dir schlieЯt sich Einsamkeit und
GroЯe Schцpfung, groЯe Zeiten
Sag, wie hebst du alle Sterne
Nur aus deiner eignen Wдrme
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Dunkle Blume Lyrics

Coronatus – Dunkle Blume Lyrics