Wir sitzen in der Sonne nachmittags
Sektbetrunken auf'm Balkon
Reden von Flucht, wollen weit weg
Sind in Gedanken schon auf und davon

Die Frauen machen sich wieder Gedanken
Der Sommer geht, der nдchste ist weit
Sie friern solange ihr Lachen ein
Mдnner lieben, als hдtten sie keine Zeit

Die Kneipen sind voll von kleinen Spinnern
Wo sich jeder in Sprьchen ergieЯt
Kцrper die sich an Theken klammern
Und keiner der mir 'ne Rose schieЯt

Genies versuchen mit Schreibmaschinen
Die Katastrophen aufzuhalten
Und die alten Damen von Welt
Schminken дngstlich ihre Falten

Einfach abhaun, einfach gehn
Einfach weg mal was andres sehn
Sьdsee vielleicht oder so
Mit Palmen und Meer, da irgendwo

Man wird rebellisch und verletzend
Wacht launisch auf, nimmt alles schwer
Hat Lust mal 'ne Laterne zu streicheln
Wдare besser drauf wenns wдrmer wдare

Wir sitzen in der Sonne nachmittags
Ziehn uns warme Trдume rein
Sind in Gedanken auf und davon
Fliegen mit dem Wind, holn den Sommer ein

Einfach abhaun, einfach gehn
Einfach weg mal was andres sehn

Sьdsee vielleicht oder so

Mit Palmen und Meer, da irgendwo
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Einfach Abhaun, Einfach Gehn Lyrics

Ina Deter – Einfach Abhaun, Einfach Gehn Lyrics