Tokio Hotel - Reden lyrics | LyricsFreak
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Reden Lyrics

Tokio Hotel – Reden Lyrics

from album: Zimmer 483 (2007)
Hallo, Du stehst in meiner Tüare.
Es ist sonst niemand hier, außer Dir und mir.
Okay, Komm doch erstmal rein, der Rest geht von allein.
In Zimmer 483.

Hier drinnen, ist niemals richtig Tag.
Das Licht kommt aus der Minibar.
Und morgens wirds hier auch nicht hell,
Wilkommen I'm Hotel.

Wir wollten nur reden,
Und jetzt liegst du hier.
Und ich lieg daneben, Reden, Reden.

Komm hier, wir werden nicht gestört.
Das hab ich schon geklärt, Don't Disturb.
Egal, wo wir morgen sind.
Die Welt ist jetzt hier drinnen, leg Dich wieder hin.

Ich höare Dir zu, seh Dein Gesicht.
Deine Lippen, öffnen sich.
Red langsam, bitte nicht zu schnell.
Wilkommen I'm Hotel.

Wir wollten nur reden,
Und jetzt liegst du hier.
Und ich lieg daneben, Reden, Reden, Reden.

Vor der Tüare Alarm, die ganze Welt ruft an.
Alle zerren an mir, Ich will mit keiner außer Dir.
Reden, Reden.

Wir wollten nur reden,
Und jetzt liegst du hier.
Und ich lieg daneben, Reden, Reden.

Wir wollten nur reden,
Und jetzt liegst du hier.
Und ich lieg daneben, Reden, Reden, Reden
Reden (x9)
Share lyrics
×
Songwriters: Jasmin Wagner, Patrick Benzner, Peter Hoffmann, Sascha Pierro
Reden lyrics © Kobalt Music Publishing Ltd., Peermusic Publishing, Sony/ATV Music Publishing LLC, Royalty Network

LyricFind
Lyrics term of use

Reden comments