Ab heute räume ich mich auf
Und mein Ballast geht über Bord
Nehm' keinen Kompromiss in Kauf
Und nur noch Klartext Wort für Wort
Ab heute bin ich konsequent
Ich ziehe klipp und klar Bilanz
Wie sich der Sinn vom Unsinn trennt
Entweder gar nicht oder ganz

Nie wieder leb ich an mir vorbei
Sich nie mehr verbiegen, ich fühle mich frei
Kein Zögern, nur noch grade aus
Hab meine Mitte gefunden
Mein Tag hat fünfundzwanzig Stunden

Ab heute mach ich was ich will
Es wird auch langsam höchste zeit
Ich halt nie mehr die Füße still
Und brauche meine Beinfreiheit
Ab heute nur noch was mir passt
Und für Geduld bin ich zu alt
Wir sind auf dieser Welt zu Gast
Genießen wir den Aufenthalt

Nie wieder leb ich an mir vorbei
Sich nie mehr verbiegen, ich fühle mich frei
Kein Zögern, nur noch grade aus
Hab meine Mitte gefunden
Mein Tag hat fünfundzwanzig Stunden

Das Beste kommt zuletzt oder nie
Zu spät, ich will es hier und jetzt

Nie wieder leb ich an mir vorbei
Sich nie mehr verbiegen, ich fühle mich frei
Kein Zögern, nur noch grade aus
Hab meine Mitte gefunden
Mein Tag hat fünfundzwanzig Stunden
Mein Tag hat fünfundzwanzig Stunden
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Fünfundzwanzig Stunden Lyrics

Roland Kaiser – Fünfundzwanzig Stunden Lyrics