Ich warf mein ganzes Blut in deinen Blick
Fur Suff, Frass, holle, Qual und Tag
Aus Regenfenstern kriechen in den Mull
Der Fruhjahrsweltschmerzhaltbarkeit
Panisch gelebt nicht tot aber begraben
Doch Selbsthass kront zur Neugeburt
Die Zeiten fressen Abstand zwischen uns
Und faulen satt vor uns her
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Dekadenz '98 Lyrics

Totenmond – Dekadenz '98 Lyrics