(Noch bist du wie wir!)

Ein wuchtiger Schlag trifft mich.
Heiße Finger reißen mir den Leib auf
Und zerschlagen mir mit einem Ruck
Das Fleisch über meinen Rippen.

Etwas schlägt in meinen Kopf ein,
Dringt durch den festen Knochen in mein Gehirn
Und schraubt sich durch meine Gedanken...

Alles dreht sich und dreht sich.
Unterschiede wie links-rechts, oben-unten
Vermag ich nicht mehr zu treffen.

Mein Kopf schlägt auf.
Ich spüre, wie mir das Leben wegschwimmt,
Während mein Herz versucht, den Blutverlust
Durch hektisches Schlagen auszugleichen.
Die einzelnen Schläge sind nicht mehr
Voneinander zu trennen, alles in mir vibriert.

(Fühl, was euch verbindet!)

Du denkst an mich.
Ich kann deine Gedanken geradezu riechen.
Sie dringen in mich ein, ertasten jede
Einzelne Faser meiner Existenz.
Ertasten jeden meiner Gedanken und
Vermischen sich mit ihnen.

Meine Gedanken sind die deinen.
Deine Erinnerungen sind die meinen.

(Treib hinfort... !)
Ich erinnere mich...
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Geliebt (Szene 6, Das Gott-Kalkül) Lyrics

Stillste Stund – Geliebt (Szene 6, Das Gott-Kalkül) Lyrics