Schon seit Tausenden von Jahren und natuerlich heute auch
Werden Unschuldige schuldlos als Suendenbock missbraucht
Geschieht I'm Leben eines Menschen ein verdriesslich Missgeschick
Ist die spontane Reaktion meist ein faekaler Kraftausdruck.
Doch macht niemand sich Gedanken, was er da eigentlich benutzt
Wessen Namen er damit beschmutzt
Die arme Scheisse ist das Opfer
Denn es ist sie, die wir verschrei'n
Wenn wir ihren guten Namen
Allem Schlechten hier verleih'n.
Es nehmen viele Menschen
Sie fast taeglich in den Mund
Und das selten aus ehrbarem Grund!
Schon seit Anbeginn der Menschheit, praktisch seit wir existier'n
Ist sie ja wohl das Friedlichste, was Menschen produzier'n
Seht wie sie weich ist und gewaltlos von bescheidener Natur
Wenn sie sich unter uns zusammenrollt in untertaenigster Manier
Sie soll fuer uns ausdruecken, was uns aergert und missglueckt,
Und wird von uns selbst ausgedrueckt
Die arme Scheisse ist das Opfer
Denn es ist sie, die wir verschrei'n
Wenn wir ihren guten Namen
Allem Schlechten hier verleih'n.
Sie wird taeglich von uns ausgedrueckt,
Und steht nie I'm Tagebuch,
Sie soll ausdruecken unseren Fluch!
Die arme scheisse - sie hat doch niemand was getan
Die arme scheisse - stellt sich immer hinten an
Scheisse - scheisst I'm Wald der Auerhahn
Scheisse - scheisst selbst der Papst I'm Vatikan
Die arme scheisse - sie ist der Nahrung Abgesang
Scheisse - mal ist sie kurz mal meterlang
Die arme scheisse - ist nie der Held I'm Arztroman
Die arme scheisse - sag' doch lieber "Rinderwahn"!
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Die Scheisse Lyrics

J.B.O. – Die Scheisse Lyrics