So das Fleisch die Knochen zeigt
Manch K? Fer unter Haut sich regt
Die Seele sich in feuchten Resten
Langsam auf und ab bewegt

Seele, Seele ohne Obdach
Dankbar fast zum Himmel blickt
Sternenmeer, der falsche Schein
Viel zu nah, denn wahr ist nichts

? Ffnet sich das letzte Tor
Ein roter Strom aus dickem Leben

Heim, Heim, Heim
Heim, Heim, Heim,
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Ewigheim Lyrics

Ewigheim – Ewigheim Lyrics