Zrtlich kss ich dein Haar,
Zufrieden schaust du mich an.
Kein Wort des Streits, nur Verliebtheit,
So s und still sitzt Du da.
Frher war's auch mal anders,
Du brauchtest mein Geld wie Heu.
Dauernd andere Mnner,
Doch seit jenem Tag bist du wie neu.
Wir werden immer glcklich sein,
Nur du und ich ganz allein.
Wie oft hast du mich ausgelacht,
Ich htte es zu nichts gebracht.
Ich sei ein Totalversager,
Selbst in Bett htt's nie Spa gemacht.
Dann hattest du mal wieder Besuch.
Du sahst mich an, ha, was willst denn du?
Ich nahm das Kchenmesser
Und stie immer wieder zu.
Wir werden immer glcklich sein,
Nur du und ich ganz allein.
Ich zerstrte dein eisernes Herz.
Dich auszustopfen war nicht schwer.
Kein Wort mehr von deinen Lippen,
Ich glaub', ich hatte dich noch nie so gern.
Wir werden immer glcklich sein,
Nur du und ich ganz allein
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Freitag Der 13. Lyrics

Die Toten Hosen – Freitag Der 13. Lyrics

Songwriters: FREGE, ANDREAS / ROHDE, WOLFGANG
Freitag Der 13. lyrics © Universal Music Publishing Group

LyricFind
Lyrics term of use