Chakuza - Charlie Brown lyrics | LyricsFreak
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Charlie Brown Lyrics

Chakuza – Charlie Brown Lyrics

Hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
War nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (bunt angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt

Es hieß lang', ich wär' komplett weg
Als dürfte man nicht trauern
Statt im Jetset zu versauern
Warf ich Würfel gegen Mauern
Um die Ecke, mit zwar netten
Aber Menschen, die mir fremd waren
Echter Fremdscham
Denn mich Penner hält nicht mal das letzte Hemd warm
Seltsam, wie es kam
Erst majestätisch unterwegs
Hat sich gedreht, dann Jahre später
Schwer erledigt und zerlegt
Jetzt: herabgekommen und beschissen
Und im Entzug wie'n Arschloch schwitzen
Zwischen Pappkartons von Pizzen
Bitte, bitte mir nicht übel nehmen
Ich seh' den Horizont und kann sogar ein bisschen d'rübersehen
Ich geh' nach Übersee
Und niemand hindert mich d'ran, abzuhauen
Stand immer hinter'm Gartenzaun: Charlie Brown

Ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
War nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (bunt angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt
Denn ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
Ich war schon immer nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt

Rauf auf das Floß und dann bloß abhauen
Eine Großstadt aufgebaut im Kopf
Doch keine Großmacht, eher Ohnmacht
Übermacht nun über Nacht geflüchtet
Nichts als raus
Schau ich hab mich zwar verflüssigt
Aber wünschte ich wär' Staub
Ab durch die Hintertür, den Wind im Rücken spüren
Er bläßt, den Schlüssel nicht gedreht
Und nicht zurückgelegt, kein Stück bewegt
Bis jetzt, denn jetzt renn' ich wie auf der Jagd nach einem wilden Tier
Zwischen all den Bäumen lass' die Albträume echt hinter mir
Gänsehaut, jetzt endlich gehen die Ketten auf
Letzte Tür, Adventskalender
Yes! Und es steht EXIT drauf!
Vertrautheit war mir fremd
Ich war fast hunderttausend Jahre down
Versteckt hinter'm Gartenzaun: Charlie Brown

Ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
War nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (bunt angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt
Denn ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
Ich war schon immer nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt

Auf der Flucht, renn' und die Ungewissheit schwindet
Tausend Sachen vorgenommen
Doch kaum was davon hingekriegt
Hingelegt und eingeknickt, 'ne Weinschorle vom Pennymarkt
War immer schon ein Trinker und kein Cyborg oder Predator
Selten sah ich mal die eine Seite: Die Gute
Doch nun befrei' ich mich aus einer Zeit, die ich verfluche
Und wenn es sein muss
Werde ich ein kleines Haus aus Karten bauen
Eines ohne Gartenzaun: Charlie Brown

Ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
War nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (bunt angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt
Denn ich stand hinter dem Schrank
Und da kam die Sonne nicht durch
Ich war schon immer nur der Schatten einer Comicfigur
Doch ich habe mich bunt angemalt (angemalt)
Und alle rundherum haben mich angestrahlt
Share lyrics
×
Songwriters: - KRAANS DE LUTIN, PETER PANGERL
Charlie Brown lyrics © Warner Chappell Music, Inc., BMG Rights Management, Royalty Network, Universal Music Publishing Group

LyricFind
Lyrics term of use

Charlie Brown comments