Mit stieleln hast du mich getreten
Wie ein wolf auf mich gelaurert
Ich war dir hilflos ausgeliefert
Hast meine wЬrde mir geraubt
Um gnade liessest du mich winseln
Zu oft den tod mir prophezeit
Niemals werd' ich den frieden finden
Voller hass une leid

Die peitsche musst' ich tДglich spЬren
Und auch den dolch in meinem leib
Die spritzen die mich so shehr quДlten
Das gift in mir fЬr ale zeit
Heute noch fЬhle ich die schmerzen
Dein geist verfolgt mich tag und nacht
Und niemals werd' ich frieden finden
Ein krЬppel voller leid und hass

Schwerter zu pflugscharen

Verdunkelt hast du mir die augen
Mein rЬckrat mir gebrochen
Die wunden tief in meinem innern
Werden niemals heilen
Du bist die ausgeburt der hЦlle
Gezeugt von denen die geschwiegen
Und die, die all den wind gesДt
Werden sturm ernten

Doch irgendwann werd' ich dich finden
Egal wo du dich auch versteckst
Du wirst vor mir zu kreeuze kriechen
Dein blut, es wird mir schmecken
Und erst wenn du begraben bist
In der erde der gerechtigkeit
Dann erst kann ich frieden finden
Bis in alle ewigkeitҐ
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Schwerter Zu Pflugscharen Lyrics

Sodom – Schwerter Zu Pflugscharen Lyrics

Songwriters: THOMAS SUCH
Schwerter Zu Pflugscharen lyrics © Universal Music Publishing Group, BMG RIGHTS MANAGEMENT US, LLC

LyricFind
Lyrics term of use