Felder, trockner boden
Nichts wдchst mehr auf diesem soden

Es liegt was in der luft
Der verwesungs sьЯer duft

Ein einzuger turm bleibt bestehen
Als zeuge alles soll vergehn

The potency of hate
Opened the one way gate
To an impending fate
A fate you never guessed
For the fate was far to vast

Memories of the past
Fade at last
A broken shell so vast
A broken shell so vast

Fields of barren soil
Nothing left to spoil
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Vast Lyrics

Sacrificium – Vast Lyrics