Es kommt des цfteren vor, dass ich mich daheim einschliess,
und aus Unzufriedenheit liegen bleib, weil kein Reim fliesst,
ich fahr meinen eigenen Film, neben schreiben und chillen
es gibt auch andere Dinge, statt dringend Zeilen zu fьllen
ich schnapp mir ne Jacke, geh was trinken bis in die Nacht
bis irgendwann nach dem letzten Drink die Stimme versagt,
mir Frust von der Seele sauf' von wegen Paranoia
dass mein Sound die Menschen nicht mehr erwдrmt wie n Lagerfeuer
spдter verlass ich den assigen Saal,
ich hab nicht die Wahl, der Typ an der Bar will, dass ich bezahl'
die Welt ist so gemein zu mir, wдhrend ich heim spazier'
kommen drei von vier Typen zu mir und sagen Ey bleib mal hier
die Penner sind bereit mich kurz und klein zu schlagen
ich hab nicht mal den Hauch einer Chance, noch Nein zu sagen,
ein weiteres Problem, vor dem ich flieh - C'est la Vie
ich ergreif die Flucht und nutz' den letzten Tropfen Energie

Kennst Du das?
der berьhmte Tropfen, letztes Gas (?)
komm mal rьber auf'n Drink
aber egal, ich krieg es hin
geh' nochmal ruhig, an die Sache ran
atme tief durch und fang nochmal von vorn an
und fang nochmal von vorn an

Als ich nach Hause komm' liegt meine Frau verheult im Bett
ich weiss, wir wollten weg, das interessiert mich heut' n Dreck
Ich lauf' hin und her zwischen Kьche, Bad und Flur
in mir tickt die Uhr, mir fehlt wie n Psychopath die Ruh (?)
ich geh mich erstmal waschen und dann Kaffee aufsetzen
zur Beruhigung, ansonsten muss ich Sachen zerfetzen
ich flipp' aus, wenn ich an grade denk', an die harte Gang
ich check's nicht, einer von denen war sogar n Suave Fan
es fehlt nicht mehr viel, dann bin ich auf 180
im Moment klappt nichts, ich glaub das tut doch nur aus Absicht
dabei hab' ich mir nichts zu Schulden kommen lassen
nur vorhin das eine Auto, das Schild und den Stromkasten
ich hab' zu kдmpfen mit stдndigen Geldproblemen
vielleicht дndert sich der Scheiss nach 2 3 Welttourneen
die aktuelle Situation wirft mich aus der Bahn
ich brauch'n Plan, sonst дndert sich nichts,
auch nicht in tausend Jahren

Chorus


Seit Tagen bin ich gereitzt, den Rest kennt Ihr bereits,
momentan hab' ich niemanden, der mich zu bдndigen weiss,
yo - bei mir stimmt nicht mal der Kassenbericht,
ich fass' es ja nicht
ich schau in den Spiegel, bin ganz blass im Gesicht
ich wage noch einen Blick, und verlass das Zimmer
um mich locker zu machen, nur wie keine blassen Schimmer,
wenn ich die Briefe seh' von meinem Rechtsanwalt,
wird mir schlecht und kalt, warum klebt an mir auch noch die Drecksarbeit?
Ich will und kann nicht meine Rechnungen bezahlen,
man muss mich schon das 4. 5. bis 6te mal mahnen,
normalerweise bin ich belastbar wie'n Transporter
doch die Umstдnde lassen mich durchdrehen wie'n Kampfsportler
Mein Leben ist eine einzige Berg- und Talfahrt,
ich beweg' mich auf dьnnem Eis und schmalem Grat
doch ich geb' die Hoffnung nicht auf, wie'n Krebspatient,
das Morgen alles besser wird, so schreib' ich halt mein Testament.

Chorus
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Kennst Du Das? (feat. Esther) Lyrics

Nico Suave – Kennst Du Das? (feat. Esther) Lyrics