Gedanken wie perlen
Schiessen mir durch den kopf
Als knnten sie sich nie verirren
I'm jammergarten verlorener sinne
Hervorgequetscht mit spitzem schrei
Noch durch die seele katapultiert
Und wie neu zum leben erweckt
Bergbachklar, die gedanken, wie kristall
Doch durch des tages tal
Betrbt das wasser manchmal sehr
Und perlen sieht man auf dem grund nicht mehr
Wenn der vollmond sein fahles licht
Ber die dcher streckt
Die venus ihr scheues versprechen
Durch die zeit jagt
Und unsere seelen mit grosser erwartung
Dem moment der erlsung durch die sonne
Entgegentreiben,
Verklrt sich meine sehnsucht
Und die gedanken verlieren sich
Unter dem beifall rauschender wlder
I'm taumel der wellen
Eines nicht endenden quells!
Text und musik: joachim witt
Dw
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Wintermärz Lyrics

Joachim Witt – Wintermärz Lyrics