Zeitlos verbogen
Der anfang ward gemacht
Ich wurde neu geboren
Als stern in klarer nacht
Mir fehlen die worte
Fr deine wirklichkeit
Vergessen die orte
Von meiner einsamkeit
Zwischen gezeiten
Liegt eine neue welt
Und ffnet ihre weiten
Dem auge nur entstellt
I'm licht von tausend farben
Entspringt nun neuer mut
Doch dieser regenbogen
Schmilzt in deiner feuersglut
Fern unserer sonne
Leuchtet ein stern
So nah und doch so fern
Heraus aus dem dunkel
Bring ihn zum funkeln
Fr dich hier unten
Zgellos begehren
Was niemand begreift
Das unwirklich schne
Beflgelt meinen geist
Zu stndigem suchen
Nach wegen zu dir
Geschrt durch ein drngen
In den tiefen von mir
Scheinbar verlassen
Und doch nicht ganz allein
Grenzen verblassen
In deinem edlen schein
Die gnade zu leben
In deiner fantasie
Lenkt mein bestreben
Nach neuer harmonie
Zwischen den gezeiten
Liegt eine neue welt
Und ffnet ihre weiten
Dem auge nur entstellt
I'm licht von tausend farben
Entspringt nun neuer mut
Doch dieser regenbogen
Schmilzt in deiner feuersglut
Fern unserer sonne
Leuchtet ein stern
So nah und doch so fern
Heraus aus dem dunkel
Bring ihn zum funkeln
Fr dich hier unten
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Stern Lyrics

In Strict Confidence – Stern Lyrics