Ein Dorf in Sьdfrankreich
Ein Wachturm in Polen
Jede Nacht wach ich auf
Und wir gehen ihn holen

Was billig und recht ist
Entscheidet der Sieg
Ihr kichernden Kinder
Erklдrt mir den Krieg?

Der alte Herr trinkt auf dem Gang der Dinge
Auf jeden den der Faule Frieden fдllt
Der alte Herr sitzt nie am offenen Fenster
Hцrt Volksmusik und haЯt den Rest der Welt

Das WeiЯe I'm Auge
Des Feindes zu sehn
HeiЯt nichts als geduldig
Vorm Speigel zu stehn

Was gut und was schlecht ist
Ihr wiЯt es genau
Ihr seid mir zu eilig
Zu heilig zu schlau

Der alte Herr bekommt noch viele Briefe
Aus Paraguay postlagernd nachgesandt
Aus argentinien Chile und Brasilien
Und neuerdings aus seinem eignen Land

Kein Sand und kein Schneesturm
Kein Himmel kein Meer
Verwischt meine Spuren
Sie fьhren hierher
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Alte Herr Lyrics

Heinz Rudolf Kunze – Der Alte Herr Lyrics