Langsam kimmt die Traurigkeit,
Und I hob's Gfui, dass s'mi ьberroillt.
A Welt I'm Nebel taucht verschwumma vor mir auf.
A Fluss mit tausend Trдnen schwimmt ganz stad an mir vorbei,
Und a die Sonn geht scho seit Wochen nimmer fьare mi auf.
I spьare die Welt ganz langsam sterbm,
Und mit ihr stirbt des kloane bissel Kraft,
Des I so braucht hob, dass I sieg, hear, fьhl und denk.
Und I frog mi, warum I eigentlich wos gsogt hob zu dir,
Wenn'st dia net amoi die Mьhe machst, dass d'mi vastehst.

I hob doch gestern no an Wind gfrogt,
Und er hod gsogt zu mir, es werd scho ois guat.
Heit steh I do und I schaug an Himmi o,
Und meine Finger san voi Bluat...

I zьnd ma schnei no a Zigarettn o,
Es kannt die letzte sei fьare mi.
Mit jedem Zug ziag I die Angst tiaf in mi nei.
Die Angst vor Morgn und dass ois des,
Wos mir heit no so lebenswert erscheint, mit ihr verraucht,
I hear mein Schmerz zum Himmi schrein.
Wo san jetzt all die groЯen Worte?
Sie san so laar, wia meine Hдnd,
Die starken Arm, die mi no gstьtzt ham, wearn scho langsam koit.
Wo is mei Hoffnung, und I frog mi, warum woi koana mehr wos siegt,
Warum si koana wehrt, mir sitzen alle bloЯ no rum.

Und I hob doch gestern no an Wind gfrogt,
Und er hod gsogt zu mir, es werd scho ois guat.
Heit steh I do und I schaug an Himmi o,
Und meine Hдnd san scho voi Bluat...

I spьare die Angst des Liacht ausblosen,
Von dem ma sogt, dass' ewig brennt,
I hear des Zischen von de Trдnen in da Gluat.
I spьare an Herzschlag ohne Kraft und
I merk, wiaґs Bluat I'm Kцrper steht,
Jetzt greift die Kдltn und der Hass brutal nach mir.
I konn die Schreie nimma hearn,
Die I umsonst schrei und vцllig ohne Grund,
Was san scho Schreie in a Welt, wo koana mehr wos heart?
Du hast mi betteln hearn um Zдrtlichkeit,
Du hast'as abglehnt - du hast bloЯ glacht.
Jetzt bin I laar, sog ma wos soll I dir no gebm?

I hob doch gestern no an Wind gfrogt,
Und er hod gsogt zu mir, es werd scho ois guat.
Heit steh I do und I schaug an Himmi o
Und meine Finger san voi Bluat...

Die letzten Trдnen san vertrocknet,
Und was I sogn woillt, des hob I dia gsogt.
Aber die Hoffnung auf a Chance hob I scho lang verlorn.
Der letzte Weg vor mir is dunkel,
Aber der werd ohne Hindernisse sei.
Es gibt koa Antwort auf die Fragen mehr, die I stell.
Jetzt hoit I d' Hдnd vor meine Augn,
Damit I ois des nimma sieg,
Und in meim Kopf formt si a Buidl, des mi langsam wдrmt.
I sieg a Welt, in der's koan Schatten gibt,
Und sie erstrahlt in am Sommerliacht,
Des ma die Angst nimmt vor da Zukunft und vorm Sterbm.

Und I hob doch gestern no an Wind gfrogt,
Und er hod gsogt zu mir, es werd scho ois guat.
Heit steh I do und I schaug an Himmi o
Und meine Finger san voi Bluat...
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Sogoa Da Wind Liagt Lyrics

Hans Șllner РSogoa Da Wind Liagt Lyrics