Wenn die Großstadt schweigt
beginnt's.
Wenn der Tag schweigt
beginnt's.
Dann steht neben mir
dein Schatten I'm Zimmer.
Diesen traum von dir

den träum ich noch immer.
Oh
Brandy
wenn es einmal wie damals noch wär

möcht noch einmal dich sehen.
Oh
Brandy
denn ich lieb dich heut' noch so sehr

warum ließ ich dich gehen
oh Brandy.

Heute tut es mir so leid
denn der Weg zu dir ist weit.
Meine Eifersucht
die alles zerstörte

die nahm auch das Glück
das mir gehörte.

Oh
Brandy ...

Meine melodie von dir
die verklingt doch nie in mir.
Was mag jetzt gescheh'nnn da in der ferne.
Was geschieht
das seh'n vielleicht die Sterne.

Oh
Brandy ...

Und da steht ein Bild vor mir.
Das ist noch ein Bild von dir.
Immer seh' ich's an und weiß
daß do weit bist.
Und ich frag' mich dann. wo do wohl heut bist.
dich befrei'n!
wieder
in finst'ren Kneipen Lieder
v
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Brandy Lyrics

Graham Bonney – Brandy Lyrics

Songwriters: KERR, RICHARD/ENGLISH, SCOTT /
Brandy lyrics © EMI Music Publishing, Warner/Chappell Music, Inc., MORRIS MUSIC, INC.

LyricFind
Lyrics term of use