Wenn der Abend dдmmert
Und der Mond hell scheint
Reite ich mein Pferd
Auf meiner blutigen Jagd

Ich komme aus der Dunkelheit
In manchem Augenblick
Auf dem Rьcken meines Pferdes ich reit
Mit grausam brennendem Blick

Ich komme aus der Dunkelheit
Um ьber die Hьgel zu reiten
Und von Zeit zu Zeit
Ьber die tiefsten Meere zu gleiten

Ich bewege mich so plцtzlich und schnell
Der Nebel zerschnitzen von Blitzen so hell
Verborgen bei den Brunnen
In dem tiefen Wald

Ich bin ein Geist aus der Vergangenheit
Die bцse Seele eines groЯen Streiters
Die Leute fьrchten meinen Namen
Ich bin der Schattenreiter

Ich reite wie ein wьtender Sturm
Um der Armee der Seelen beizutreten
Den Ruf alter Mдchte hцrend
Trete ich der Armee des lebenden dunklen Feuers bei
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Schattenreiter Lyrics

Finnugor – Der Schattenreiter Lyrics