[Prolog:]
Es begab sich, das Balder Arges trдumt
Seinen Tod sah er vorhergesagt
So nahm darauf Frigg, seine Mutter, allen Lebenden, Dingen und Pflanzen ab den Schwur ihm nie ein Leid zu tun
Nur der Mistelzweig ward unvereidigt, zu jдmmerlich und zu klein

[Teil 1:]
Tod des Lichtes
Dolch um Pfeil, Ger und Schwert, doch nichts fьgt dir Schmerz und Wunden -
Sanft legt er den Zweig in meine Hand
Bringer der Zwietracht -
Alles verstummt als dein Kцrper zu Boden fдllt -
Das Licht fдhrt zur Hel
Bruder vergib!

[Teil 2:]
Valis Rache
Vali, ich seh seine what -
Nicht kдmmt er das Haar, nicht wдscht er die Hand,
Bis Balders Tod gesьhnt -
Ein Schmerz, ein Schrei, es ist vorbei -
Hinab fьhrt nun mein Weg

[Teil 3:]
Helheim
Zдume Garm, Frau Hel -
Gib den Weg frei, meinen Bruder zu sehen

Reich mir die Hand, mein Bruder und verzeih!

[Teil 4:]
Gцtterdдmmerung
Horch, das Horn ertцnt -
Heimdal warnt
Und es heult Lokes Sohn, seiner Fesseln befreit -

Ein Schlachtenlдrm verkьndet, dass ein Weltenleben endet -
Und die Fдhre der Toten bringt neue Fracht -

[Teil 5:]
Aufstieg
Seite an Seite
Balder und Hцdur entsteigen Helheim -
Doch liegt die Welt in Trьmmern Blut und Knochen,
Und auch Walvater weilt nicht mehr -
Doch es wдchst Hoffnung I'm Schatten des Weltenbaumes

[Teil 6:]
Ein Zweiter Frьhling
Und wir werden wieder reiten wie einst, mein Bruder -
Die Wдlder werden wieder grьn -
Der Gedanke bringt neues Leben in eine alte junge Welt
Das ist ein Frьhling, ein Frьhling wie er frьher einmal war -
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Unschuldige Mörder Lyrics

Egonoir – Der Unschuldige Mörder Lyrics