Einsam fuhr ich durch das Meer der Zeit
Auf der Suche nach Seligkeit
Ich fuhr durch den Sturm trotzte Angst, Not, Gefahr
So fuhr ich Jahr um Jahr.

Erhelle meine Seele
Gib mir ein Stìck vom Leben zurìck
Der HaŸ zerfriŸt mich in rasender Gier
Mitleid und Liebe sterben in mir.

Ein Hafen kam nie in Sicht
Nach Hoffnung GewiŸheit welch Bitternis
So treibe ich durch das Leben
Es hat mir nichts gegeben.

So haste ich weiter ruhelos durch die Nacht
Beinahe das Leben mich umgebracht
Ich suche den Funken I'm Dunkel der Nacht
Der das Feuer das einst brannte wieder entfacht.

[Lyrics: Eumel]
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Erhelle Meine Seele Lyrics

Die Apokalyptischen Reiter – Erhelle Meine Seele Lyrics