Das land in dem er lebte,
War verraten und verkauft:
Die Feinde hatten alles fest I'm Griff.
Die Menschen war'n verletzt
Und hofften nicht mehr viel,
Denn irgendwie war alles ldngst zu spdt.

Sein Vater war entschlossen,
Sich heimlich zu verziehn,
Denn er wusste,
Diese Kind war nicht von ihm.
Er kam zur Welt,
In einem Loch fernab von zuhaus,
Und noch als baby musste er fliehn.

Doch dieser Mensch hat diese Welt verdndert,
Seine Spuren sind noch heute zu sehn.
Er hat gezeigt,
Dass Gottes Gnade trotz alleim grv_er ist,
Und dass Gott jeden Menschen unwahrscheinlich liebt,
Unwahrscheinlich liebt.

Er hatte nie studiert
Und war nie weit gereist,
Am Anfang nahm man ihn nicht ernst.
Doch seine Worte
Und seine Wunden sprachen klar von Gottes Macht.
Und er starb verspottet und allein.

Er steht dam
Ich seh ihn vor mir stehn.
Viele stehn,
Um staunendihm zu sehn.
Er hat Worte wie sonst keiner,
Keiner ist ihm gleich,
Und seine Worte sprechen
Von Gottes anbrechendem Reich.
Taube hvren, Lahme gehn,
Blinde kvnen wieder sehn.
Menschen sp
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Jesus-Song Lyrics

Ararat – Jesus-Song Lyrics

More Ararat lyrics