An einem Baum
In dem Park der groЯen Stadt
Hing unter tausenden Blдttern ein Blatt.
Sang der Nachtwind in den Bдumen
Wiegte sich das Blatt in Trдumen
Von der weiten herrlichen Welt.

Refr.
Kцnnt ich nur einmal wie der Wind
Fliegen.
Mit den Wolken ьbers Meer,
Ach mein Leben gдb ich her
Kцnnt ich Fliegen
Kцnnt ich Fliegen

Bald kam der Herbst
Gab dem Blatt sein schцnstes Kleid
Doch es klagte den Wolken sein Leid:
"Bleiben muЯ ich und verblьhen
Kцnnt ich mit den Schwдnen ziehen
Dorthin wo der Sommer nie vergeht... "

Refr.
Da rief der Herbstwind: "Du sollst fliegen! Fliegen!"
Und er riЯ vom Baum das Blatt, trieb es in die groЯe Stadt, lieЯ es fliegen, lieЯ es fliegen.

Kurz war das Glьck
Mьde sank das Blatt hinab
Auf die StraЯe, sein regennasses Grab
Schon am Ende seines Lebens
Rief das kleine Blatt vergebens
Zu den stummen Hдusern hinauf:

Refr. (2x)
"Kцnnt ich nur einmal noch I'm Wind
Fliegen!
Flцg ich hin zu meinem Baum
Und vergessen wдare der Traum
Vom Fliegen
Vom Fliegen
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Traum Vom Fliegen Lyrics

Alexandra – Der Traum Vom Fliegen Lyrics