Sanft hьllen mich nasskalte Schwaden ein,
Umgeben mich auf meinem Weg durch Raum ohne Zeit.
Vergessen sind die Farben des Lebens
Und Eiseskдlte fьllt mich aus.
Dunstiges Weiss taucht ein in die Schwдrze der Nacht.
Zarte Tropfen werden zu spitzigen Nadeln.
Verschleiert sind Bдume und Strдucher
Und entziehen sich meinem Blick
Kaltes Leiden zieht schweigend seine Kreise.
Immer enger wird der Raum, der mich umgibt.
Verloren scheint alles Licht
Und schwarzgraue Schleier erfьllen das Land.
Verblasst ist die Erinnerung an Stimmen der Vergangenheit
Und Leere tritt an ihre Stelle.
Der Wind trдgt die Gerдusche fort
Und ewige Stille hьllt die Nebel ein
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Winternebel - Graue Schleier Der Ewigkeit Lyrics

Vinterriket – Winternebel - Graue Schleier Der Ewigkeit Lyrics