Prinz Pi - Auf Kurs Nach Hause lyrics | LyricsFreak
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Auf Kurs Nach Hause Lyrics

Prinz Pi – Auf Kurs Nach Hause Lyrics

Sag mir lebst du noch?
Sag mir lebst du noch?
Sag mir lebst du noch den Traum von damals?
Oder hat dich das Leben glatt gemacht?
Wir zwei wollten Rebellen sein
Doch nun stehe ich auf der Bühne in der schwarzen Nacht
Allein im hellen Schein, so war das nicht abgemacht
Über mich regnet Licht, wie damals auf dem Autodach
Sag mir, was hat deine Flamme ausgemacht?
Sag mir, was wurde aus dem 'Für immer' eigentlich?
Ich trag' unsere Träume noch, eingebrannt in mein Gesicht
Ich trag' unsere Farben auf meiner Jacke in die Welt hinaus
Mein Bus fährt heim ich bin bald zuhaus

Ich komm zurück zu dir
Ich komm zurück zu dir
Egal wie weit weg ich fahre
In mir bleibt ein Stück von dir
Ich komm zurück zu dir
Wieder zurück zu dir
Am Ende hat mich noch jeder Weg zurück geführt
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Hörst du überhaupt, dass noch jemand deinen Namen ruft?
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Alles liegt hinter mir, du liegst gerade zu

Da stehst du endlich auf dem Bahnsteig vorn da
Meine Tasche auf der Schulter als wenn ich nur beim Sport war
Lass uns laufen nach Haus, der Geruch der Diele
Nach dem Regen hängt im Garten die Luft voll Liebe
Wenn ich dein Auto hör, wie es nach Hause kommt
Fühlt sich mein Inneres nicht mehr an wie ausgebombt
Und wenn im Abendlicht, die ganze Stadt
Summend deinen Namen spricht, Spür ich meine Narbe nicht
L (L) Wie deine dunkel roten Lippen
A (A) Wie deine eiskalten, schwarzgeschminkten Augen
U (U) Wie Unendlichkeit
R (R) Wie die Richtige
A (A) Wie alles an das ich glaube

Ich komm zurück zu dir
Ich komm zurück zu dir
Egal wie weit weg ich fahre
In mir bleibt ein Stück von dir
Ich komm zurück zu dir
Wieder zurück zu dir
Am Ende hat mich noch jeder Weg zurück geführt
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Hörst du überhaupt, dass noch jemand deinen Namen ruft?
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Alles liegt hinter mir, du liegst gerade zu

War an deinem Grab und du warst nicht zuhaus'
Dachte Gefühle waschen sich wie alte T-Shirts aus
Hab gerufen nach dir, aber die Luft war taub
Stand allein auf jeder Bühne, hätte dich gebraucht
Stand allein in jedem Studio, hab nach dir geschrien
Ich hab's versucht, an keinem Ort, konnte ich dir entfliehen
Ich geh zurück zu unserem Platz, spiele nur unsere Lieder
Wenn nicht in dieser Welt, wir sehen uns wieder

Hab mich ausgetobt auf Brettern die nur Geld bedeuten
Und in Betten, die mir die Welt bedeuten
Liebe doppelt so stark für die Hälfte der Leute
Der Herbst von gestern ist warm gegen die Kälte von heute
Ist nicht zuhause, nur ein Paar von Lippen
Aus dem wir kamen, wohin wir rennen, um es hart zu küssen
Und bleibt nicht jede weiße Leinwand nur eine weiße Leinwand?
Bis sie ein Bild wird mit paar schwarzen Strichen

Ich komm zurück zu dir
Ich komm zurück zu dir
Egal wie weit weg ich fahre
In mir bleibt ein Stück von dir
Ich komm zurück zu dir
Wieder zurück zu dir
Am Ende hat mich noch jeder Weg zurück geführt
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Hörst du überhaupt, dass noch jemand deinen Namen ruft?
Ich frag mich wartest du? Wartest du?
Ich komm dir näher mit jedem Atemzug
Share lyrics
×
Songwriters: FRIEDRICH KAUTZ, MATTHIAS MILLHOFF, SEBASTIAN MARTEN
Auf Kurs Nach Hause lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC, BMG Rights Management

LyricFind
Lyrics term of use

Auf Kurs Nach Hause comments