Erstens, du musst lernen
Zu laufen und zu stehen
Und wenn du hinfällst, wirst du merken
Manchmal tut's 'n bisschen weh
Zweitens, du musst wissen
Dass du niemals alles weißt
Du wirst heulen und vermissen
Es wird nicht immer leicht

Doch wir wachsen, wachsen, wachsen
Irgendwann sind wir erwachsen
Ja, wir wachsen, wachsen, wachsen
Irgendwann sind wir erwachsen

Und im Speisesaal des Lebens bist du manchmal auf Diät
Für's erste Mal zu früh und fürs letzte Mal zu spät
Du wirst nicht immer satt und es schmeckt dir auch nicht immer
Und der Warteraum zum Glück bleibt im Haus das größte Zimmer

Dein Herz wird manchmal brennen
Vor Trauer oder Glück
Du wirst den Sinn darin erkennen
Blickst du später drauf zurück
Denn drittens, du musst lernen
Zu vergeben und verzeihen
Und auch wenn du mir nicht glaubst
Deine Wunden werden heilen

Und wir wachsen, wachsen, wachsen
Irgendwann sind wir erwachsen
Ja, wir wachsen, wachsen, wachsen
Irgendwann sind wir erwachsen

Und auf dem langen Gang des Lebens gibt es furchtbar viel Türen
Wir wissen, wie sie aufgehen, aber nicht, wohin sie führen
Das Einzige, was klar ist, irgendwas ist immer
Und der Warteraum zum Glück
Bleibt im Haus das größte Zimmer

Bleibt im Haus (wachsen, wachsen, wachsen)
Bleibt im Haus das größte Zimmer (wachsen, wachsen, wachsen)

Auch du musst mal alleine
Über Stolpersteine
Und schmerzen auch die Beine
Wird auch das vorübergehen
Du wirst dich verlieben
Deine Augen werden strahlen
Lässt dich blenden von den Trieben
Doch das ist ganz normal
Wir schwören und versprechen
Dass wir Freaks und Freunde treffen
Weinen und vergessen
Und auch das ist ganz okay
Und auch das ist schon okay

„Häh, erstens muss ich das, zweitens muss ich das, äh, äh, äh“
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Wachsen (Im Speisesaal Des Lebens) Lyrics

Olli Schulz – Wachsen (Im Speisesaal Des Lebens) Lyrics

Songwriters: Arne Augustin, Moses Schneider, Oliver Marc Schulz, Zulfiquar Ali Chaudhry
Wachsen (Im Speisesaal Des Lebens) lyrics © BMG Rights Management

LyricFind
Lyrics term of use