Er stand im Rampenlicht, in der Hand die Gitarre
Grell geschminkt sein Gesicht, wild zerzaust seine Haare
Sonst war nichts mit ihm los Aber das merkte keiner
Er war ein Superstar – und nicht irgendeiner!
Seine Finger war\'n bunt Niemand sah seine Wunden
Bis auf Platz Nummer 1 hat er sich hoch geschunden
War die Stimme die sang auch der Schrei seiner Seele
niemals fiel je der Satz : „Seht doch, wie ich mich quäle!“

Und das nannte er Leben!
Und das nannte er Leben!

In ihm war alles leer Doch er merkte das schon
Er besang doch nicht sie sondern sein Mikrophon
Und die Boxen da hinten, die heulten wie wild
Und der Mann der da sang passte gar nicht ins Bild
Doch 10000 und mehr hat er hypnotisiert
Sein Gesicht nass vom Schweiß
Doch er fühlt nur, er friert
Und noch nachts im Hotel ist sein Tag nicht komplett
denn da wartet auf ihn irgendeiner im Bett

Und das nannte er Leben!
Und das nannte er Leben!

Ja, er hatte es geschafft Er sprang über den Zaun
Sein Gesicht so vernarbt durch die Träume der Frau\'n
Wie ein hungriges Tier, so verschlang er die Zeit
Nahm, was immer sich bot und war doch nie zu zweit
Und seine Welt war zu groß um ihm Heimat zu sein
Und für das, was er suchte war sie ihm zu klein
Eines Tages, da merkte er, dass nichts mehr lief
Und er fiel und er fiel in ein endloses Tief

Und das nannte er Leben!
Und das nannte er Leben!
Leben
Und das nannte er Leben!
Und das nannte er Leben!
Leben
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Und Das Nannte Er Leben (J'Ai Oublié De Vivre) Lyrics

Howard Carpendale – Und Das Nannte Er Leben (J'Ai Oublié De Vivre) Lyrics

Songwriters: Jacques Abel Jules Revaud, Pierre Jean Maurice Billon
Und Das Nannte Er Leben (J'Ai Oublié De Vivre) lyrics © Universal Music Publishing Group

LyricFind
Lyrics term of use