Donots - Apollo Creed lyrics | LyricsFreak
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Apollo Creed Lyrics

Donots – Apollo Creed Lyrics

Augen auf und weiteratmen
Aufstehen, schütteln und kurz sammeln
Den Mund abwischen, auf die Lippe beißen
Und wieder nach vorne schmeißen
Nasenbluten, Gummibeine, Kopfschmerz
Seegang an Land, seekrank, seltsam
Und wenn schon, jetzt erst recht
Das endet nicht hier, nicht so und nicht jetzt

Und ich bau' mich noch einmal
Ein allerletztes Mal wieder zusammen
Und dann renn' ich vor die Wand
Bis ich durch sie gehen kann
Das geht alles irgendwann

Der letzte Schlag hat gesessen
Das verrät die Lücke dort in meinem Lächeln
Die Runde schon verloren beim Schattenboxen
Weitermachen werd' ich trotzdem
Tiefschlag, taumeln, auf den Boden, auf die Beine
Déjà vu vom Déja vu, immer wieder, immerzu
Verdammt, ich werde jeden Tag besser
Jeder Schlag ein Millionentreffer

Und ich bau' mich noch einmal
Ein allerletztes Mal wieder zusammen
Und dann renn' ich vor die Wand
Bis ich durch sie gehen kann
Das geht alles irgendwann
Das geht alles irgendwann

Und dann geh' ich zu Boden
Und die Decke meines Zimmers zählt mich an
Und kurz vor zehn muss ich lachen
Stell' mir vor, die Farbe rieselt von der Wand

Und ich bau' mich noch einmal
Ein allerletztes Mal wieder zusammen
Und dann renn' ich vor die Wand
Bis ich durch sie gehen kann
Das geht alles irgendwann (ah-ah-ah-ah)
(Ah-ah-ah-ah) Das geht irgendwann
(Ah-ah-ah-ah) Ja!
(Ah-ah-ah-ah-ah)
Share lyrics
×
Songwriters: Alexander Siedenbiedel, Eike Herwig, Guido Knollmann, Ingo Knollmann, Jan-Dirk Poggemann, Kurt Ebelhaeuser
Apollo Creed lyrics © Peermusic Publishing

LyricFind
Lyrics term of use

Apollo Creed comments