Es war im September in Athen

Der letzte Abend war so leer.
Sie fragte ihn: Wann kommst du wieder ?
Da sagte er: Vielleicht nie mehr.

Akropolis
Adieu !
Ich muЯ gehn
Die weiЯen rosen sind verblьht
Was wird geschehn ?
Ich wдr so gern geblieben
Akropolis
Adieu !

Ein fremder Wind weht ьbers Meer
Und morgen sind wir schon allein.
Komm
LaЯ uns tanzen
VergiЯ die Sorgen.
Es wird vielleicht nie mehr so sein.

Akropolis
Adieu !
Ich muЯ gehn
Die weiЯen rosen sind verblьht
Was wird geschehn ?
Ich wдr so gern geblieben
Akropolis
Adieu !
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Akropolis Adieu Lyrics

Rex Gildo – Akropolis Adieu Lyrics