Tausend Trume weit
Weit du
Ich war auch mal so jung wie du
Und ich hab wie du geweint
Um verlor'ne Liebe und um Zrtlichkeit
Weit du
Trsten kann ich dich nicht und doch
Wenn du willst, bleib ich bei dir heut Nacht
Tausend Trume weit
Atemlos
I'm Sternendunkel der Nacht
Lchelnd schliefst du dort bei ihm ein
Tausend Trume weit
Und zurck
Am Regenbogen vorbei
Diesen Weg gehst du jetzt allein
Weit du
Ich war auch so allein wie du
Und kein Trost hat mich erreicht
Und ich glaubte nur an das Wort vielleicht
Weit du
Helfen kann ich dir nicht und doch
Wenn du willst, bleib ich bei dir heut Nacht
Tausend Trume weit
Atemlos
I'm Sternendunkel der Nacht
War es gut, fr ihn da zu sein.
Tausend Trume weit
Und zurck
Am Regenbogen vorbei
Diesen Weg gehst du jetzt allein
Tausend Trume weit
Atemlos
I'm Sternendunkel der Nacht
War es gut, fr ihn da zu sein
Tausend Trume weit
Und zurck
Am Regenbogen vorbei
Diesen Weg den gehst du jetzt allein
Weit du
Ich war auch mal so jung wie du
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Tausend Träume Weit Lyrics

Peter Maffay – Tausend Träume Weit Lyrics