Es war eine mondhelle Nacht
Wir gingen hinunter zum Strand
Dort lag ein Schiff mit Segeln so groЯ
Der Rumpf war namenlos

Du sagtest, Komm laЯ' uns versuchen
Und machtest die Leinen los
Der Wind steht gut, die Nacht zieht nach West
Los, zieh die Segel fest

So weit, weit ist das Meer
Der Wind treibt uns vor sich her
Was zдhlt ist nur der Rausch
Drum lehn' Dich zurьck

Wer loslassen kann
Kommt irgendwann an

Dann stachen wir in See
Beladen mit all' unserem Sinn
Der Bug ging tief, fast unter vor Last
Die Segel bogen den Mast

Erschrocken sah'n wir uns an
Den Abgang schon I'm Blick
SchmeiЯ' all' Deine Bilder von Bord
Der Traum ist alt und verdorrt

So weit, weit ist das Meer...

Und frag nicht, wie lang wird es gehen
Solange der Wind uns trдgt
Kein Hafen I'm Kopf, das wдre der Tod
Poseidon lenkt unser Boot

So weit, weit ist das Meer...
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

So Weit Ist Das Meer Lyrics

Mutabor – So Weit Ist Das Meer Lyrics