(N. Leisegang)
Kapitel elf
Die ersten zehn kцnnen wir vergessen
Versuch Nummer vier auf'm Bogen Papier
Ist keinen Pfennig wert
Derselbe Lдrm in der gleichen Stadt
Jeden Tag aufs eigene Klo
Mittags noch vom Frьhstьck satt
Oder war's nicht so?
Bьcher dieser Art langweilen mich
Und machen mich schlapp
Dir Kritiker sind nicht zimperlich
Und schieЯen mich ab
Die Augen zu
Und mit Konfetti in meinem Haar
LaЯ ich mich zwischen die Zeilen fallen
Und mach es wahr
Wunderland, ich und Wirklichkeit
Wir hatten uns verlaufen
Mit Absicht hat man festgestellt
Wir waren einen saufen
So wie die Dinge liegen
Bleib' ich noch ein Weilchen weg
Fьare die Ewigkeit nur einen Augenblick
Denn zu warten hat keinen Zweck
Kapitel elf
Die ersten zehn kцnnen wir vergessen
Fьr'n KuЯ auf'm Mund zum Valentinstag
Wьrd ich es tun
Dafьare renne ich und ьberschlag ich mich
Und werfe noch'n Geldstьck ein
Die Jukebox spielt dein Lieblingsstьck
"Blue Valentine"
Eine Comic-lesende Kellnerin
Ist mir lieber als'n Drogentrip
Fьare meine Fehler hab ich zahlen mьssen
Dafьare sind wir quitt
- Oder kann es sein, daЯ ich mich irre -
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Kapitel Elf Lyrics

Keimzeit – Kapitel Elf Lyrics