Die Wohnung riecht nach Sьlzfleisch und Zigarren.
Ein leises Rauschen vom Berufsverkehr.
Die Kinder, die schwarzweiЯ aus Rahmen starren,
Vergessen dich bei jedem Anblick mehr.
Jetzt kannst du endlich mal die Zeitung lesen,
Die flog sonst ungeцffnet aus dem Mьll.
Nie bist du besser informiert gewesen
Als jetzt, wo man von dir nichts wissen will.
Die Tage vergeh'n doch wie I'm Flug.
Es gibt so unbeschreiblich viel zu tun.
Die Tage sind niemals lang genug,
Und du kommst wieder nicht dazu, dich auszuruh'n.
Du sammelst die Geburts- und Taufanzeigen,
Bei jeder denkst du: MuЯte das denn sein?
Du neigst dazu, am Telefon zu schweigen,
Schlдfst lange vor den Sendeschlьssen ein.
Die Kinder schreiben oft schon in Gedanken
Den knappen, tief betrьbten Trauertext,
Wann immer sie versagen und erkranken,
Vermuten sie, du habest sie verhext.
Die Tage vergeh'n doch wie I'm Flug.
Es gibt so unbeschreiblich viel zu tun.
Die Tage sind niemals lang genug,
Und du kommst wieder nicht dazu, dich auszuruh'n.
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Die Tage Vergeh'n Doch Wie Im Flug Lyrics

Herman Van Veen – Die Tage Vergeh'n Doch Wie Im Flug Lyrics