Folgend dem wimpel, himmelwдrts
Landeinwдrts, hinaus ins weiЯgrau
Menschliche nдhe, rauchdдnn verflossen
Kein ort mehr so heimisch
So heimisch wie hier

Klirrende kдlte erwдrmt nur vom grьn
Selbst wasser, metallisch wie blut
Versickernd, perforationen der haut
Das parfьm von chemie erfьllt die luft

Das mal des kain
Eingeдtzt, heraus aus sich selbst

Werwehte asche reinigt, wie seife aus leichen
Haut, gebrдunt, geplatzt, kohlrabenschwarz
Dein ohr, lauschend, abgefault

Wo ist mein land, mein niemandsland
Hinaus bruder, hinaus in die zukunft
Doch da, ein morgenstern, ein licht
Pilzgleich, der weg nach haus

Graupelschauer, ascheregen
Vergeltungsschlag!
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Heimkehr Lyrics

Graupel – Heimkehr Lyrics