Ein Haupt besetzt mit toter BlцЯe
Ein Kцnig mit frommen Leichen gekrцnt
Auf schmalen Wegen, massiver Verrat und doch Triumph
So liegt der Himmel alsbald I'm Sterben

Quelle letzten Willens
Die Macht einer taumelnden Obrigkeit
Am Kreuzweg wird erneut ein Feuer entfacht

Blinde Augen an einer Schwelle des kaum Vorstellbaren
Sehen wir mehr als nur die Wahrheit
Ein Narr versunken, Novizen vom Glockenspiel verwirrt
Doch kein Sturm drцhnt laut, wenn sich das Ufer I'm Sande verliert

Sцhne eines toten Volkes, seht die Wunden die Euch bluten!
Sie brьllen unter Gold und Feuer und sind in Gewalt versunken

Kein Licht entzьndet! Kein Wahr erneut erkannt!
I'm tiefsten Winkel werden Waffen wieder bluten...
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Das Blutende Mal Lyrics

Graupel – Das Blutende Mal Lyrics