Der Franz kommt aus dem Stammlokal,
Und er ist Nudelfett.
Sein Zustand der ist infernal,
Er hat ein Mцrderbrett.

Er rudert tдnzelt und routiert,
Am Gehsteig hin und her.
Macht Ausfallschritte, Seitensteps
Als ob er Fred Asteire wдare.

In das Taxi kriecht er dann,
Und sagt zu dem Chauffeur.
Fьhr mich heim du stolzer Droschkenmann,
Wo ich wohn weiЯ ich nicht mehr.

Er perforiert mit seinem Tschick,
Die edlen Ledersitz.
Speibt dem Taxler ins Genick und sagt.
Heast do stingts noch Slivovitz.
Saufst du beim Foan oda wos?

Ja, ja der Alkohol (2x)
Ist ein Dдmon der unsre Seele trьbt.
Doch er ist sehr beliebt,
Weil es nichts schцnres gibt.
Wenn man besoffen
Wie ein Heisltschick nicht weiЯ
Wer man ist und wie man heiЯt.
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Ja, Ja Der Alkohol Lyrics

Eav – Ja, Ja Der Alkohol Lyrics