Seltsam schreibt das Leben seine wundersamen Lieder
Unverhofft und wandelbar als des Schicksals Diener
Selig ist es wohl in heilig frohgemuter Stunde
Und nдchsthin schlдgt Bedrдngnis in dein Dasein eine Wunde

[Ref.:]
Doch ich reich dir die Hand, um mit dir durch die Nacht zu gehen
Wьnsch dir Hoffnung nur zu schenken, alle Wirren zu bestehen
Und ich reich dir die Hand um ein Stьck Weg mit dir zu gehen
In der Gewissheit morgen schon das Licht zu sehen.

Als Treibgut I'm Strome des Seins weilen wir
Mal strandend, mal zieht's uns aufs Meer
Doch den der wagt rettet oft das Glьck
Am Kompromiss ist schon so mancher erstickt.

Lass uns kьhn durchs Leben wandeln
In Ehrfurcht hier und da mal stranden
Lass uns unser Licht verbinden und zu neuen Ufern finden
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Der Weg Lyrics

Die Apokalyptischen Reiter – Der Weg Lyrics