Das Feuer flackerte, brannte, verzehrte sich: Ihm dьrstete so sehr
Temperamentvoll und feurig das heiЯe Blut sehnte sich nach dem mehr.
Sie war kristallklares Wasser, die kьhle Anmut treibend I'm Wellengang
Doch brauste auf ihre Sehnsucht, so tief wie das Meer, rauschend in der Wogen Klang.
Sie war kristallklares Wasser, die kьhle Anmut treibend I'm Wellengang
Doch brauste auf ihre Sehnsucht, so tief wie das Meer, rauschend in der Wogen Klang.

Sie waren Feuer und Flamme, kristallklares Wasser; sie trafen sich einst am Strand
Ein Sturm entfachte die Leidenschaft, welche von nun an die Gegensдtze verband.

Sie waren Feuer und Flamme, kristallklares Wasser; sie trafen sich einst am Strand
Ein Sturm entfachte die Leidenschaft, welche von nun an die Gegensдtze verband.

Und hoch empor erhoben sich lodernde Flammen aus der schwelenden Glut
Das Wasser schдumte, es barsten die Wellen, ergossen sich in der tosenden Flut.
Und hoch empor erhoben sich lodernde Flammen aus der schwelenden Glut
Das Wasser schдumte, es barsten die Wellen, ergossen sich in der tosenden Flut.

Sie waren Feuer und Flamme, kristallklares Wasser; sie trafen sich einst am Strand
Ein Sturm entfachte die Leidenschaft, welche von nun an die Gegensдtze verband.
Sie waren Feuer und Flamme, kristallklares Wasser, zu groЯ war ihr Unterschied
Sie waren beide gleich stark, und so lцschten sie sich einander aus bis nichts mehr blieb
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Kristallklares Wasser Lyrics

Coronatus – Kristallklares Wasser Lyrics