Was jagt der Mensch seit ewig Zeiten
Treibt ihn durch die schlimmsten Qualen
Weckt ihn nachts aus tiefem Schlaf
Schickt ihn los trotz allen Gefahren
Es scheint die Suche will nicht enden
Schritt fьr Schritt nur totes Land
Kein Entkommen, kein Entrinnen
Ruhelos und ausgebrannt

Die letzte Zuflucht die dir jetzt noch bleibt
Wie lange suchst du schon was dich befreit
Rhеgenfels ja hols dir
Rhеgenfels ja finde es
Rhеgenfels greif zu
Est ist jetzt deins

Hinter Mauern in den Tьrmen
Sammelt sich der letzte Rest
Er schickt sie an den Ort
Berьchtigter als die Pest
Sind keine mьden Pilger
Sondern scharfe Todesbringer
Wir ringen um den letzten Schatz
Zuerst verstoЯen nun vereint
Tragen wir den gleichen Pelz
Aur Rhеgenfels

Die letzte Zuflucht die dir jetzt noch bleibt
Wie lange suchst du schon was dich befreit
Rhеgenfels ja hols dir
Rhеgenfels ja finde es
Rhеgenfels greif zu
Est ist jetzt deins

Vergebens suchen wir uns selbst
Und finden nur den kleinsten Teil
Allein mit diesem geht es weiter
Gibt uns kraft und hдlt uns wach
In den Nдchten singen wir den Mutgesang
Vom freien Willen und unserm Widerstand

Die letzte Zuflucht die dir jetzt noch bleibt
Wie lange suchst du schon was dich befreit
Rhеgenfels ja hols dir
Rhеgenfels ja finde es
Rhеgenfels greif zu
Est ist jetzt deins
Correct  |  Mail  |  Print  |  Vote

Rhagenfels Lyrics

Artas – Rhagenfels Lyrics